Praxis

Die Aufnahme Praxis beim Recorden von Sprache, Gesang oder Instrumenten ist sehr umfangreich, weshalb man sich vor dem Kauf der benötigten Hardware (Mikrofon, Phantomspeisung, PreAmp, Mischpult, Zubehör, etc.) ausführlich über die Gegebenheiten und Anforderungen der Heimaufnahme informieren sollte.

In unserer Praxis-Rubrik zeigen wir, wie Sie zu Hause am besten direkt mit dem Aufnehmen loslegen können. Die wichtigste Frage ist natürlich: Welches Mikrofon brauche ich? Hierfür empfiehlt sich unsere Kaufberatung, die die verschiedenen Arten und Bauweisen von Mikrofonen vergleicht, sodass Sie die richtige Wahl treffen können.

Die verschiedenen Aufnahmeformen gliedern sich grob in drei Unterklassen: Musik, Sprache und Gesang. Jede Unterkategorie verfügt über eigene Besonderheiten, auf die bei der Wahl der Mikrofon Art und der Bauweise eingegangen werden muss. Auch das nötige Zubehör richtet sich nach den Anforderungen.

Heute gibt es von vielen Herstellern Universalmikrofone mit einer relativ kleinen Membrankapsel, die es ermöglichen, mit einem Mikrofon und einmaligem Zubehör fast alle Arten von Aufnahmen mit hoher Qualität anzufertigen. Wer sich allerdings fest auf eine Art der Aufnahme fixieren möchte, sollte ein für diese Aufnahmeform passendes Mikro wählen.

 

Musik aufnehmen

Beim Aufnehmen von Musik, insbesondere beim Recorden von akustischen Instrumenten (vor allem Gitarre), ist es wichtig, dass das Mikrofon störungsfrei ist und einen voluminösen Klang liefert. Der Membrandurchmesser bestimmt neben dem Eigenrauschen vor allem die Höhen, die geliefert werden: Wenn keine tiefen Riffs, sondern umfangreiche Melodien aufgenommen werden sollen, eignet sich also ein Mikro mit kleinerer Kapsel wesentlich besser.

-> Mehr zu Musik aufnehmen

Podcast / Sprache / Radio aufnehmen

Podcasts sind letztendlich einzelne Sendungen im Internet Radio. Beim Radio aufnehmen sollte die Stimme klar und deutlich verständlich sein, wobei die Bauart des Mikros hier eher eine untergeordnete Rolle spielt. Wichtig ist auch hier, wie groß die Membrankapsel ist: Soll die Stimme natürlich wirken, ist eine kleine Membran empfehlenswert – wenn möglichst seidige und rauscharme Aufnahmen angefertigt werden sollen, eignet sich ein Großmembranmikrofon.

-> Mehr zu Sprache aufnehmen

Gesang aufnehmen

Der menschliche Gesang kann vor allem mit einem dynamischen Mikrofon sehr gut eingefangen werden, denn die meist kleineren Membrankapseln lassen die Sprache natürlich klingen und die Höhen werden ausgesprochen brillant. Zudem macht es die dynamische Bauweise beim Home Recording wesentlich einfacher, den Raumanteil zu vermindern. Mit einem Popschutz können auch harte Poplaute zuverlässig eliminiert werden.

-> Mehr zu Gesang aufnehmen

Die Aufnahmeumgebung optimieren

Die perfekte Aufnahme erhält man nur in der idealen Aufnahmeumgebung, wobei mit Home-Recording sich mit heutigen Mitteln durchaus akzeptable Ergebnisse erzielen lassen. Dabei hängt es in erster Linie von der verwendeten Technik, also dem verwendeten Mikrofon in Verbindung mit dem Zubehör und der Raumakustik ab.

Am besten ist es natürlich, in einem professionell gedämmten Aufnahmeraum zu recorden. Dieser wird mit Akustikschaumstoff innen verkleidet, sodass selbst kleinste Schallwellen absorbiert werden und nicht als Echo im Mikrofon, bzw. dann am Ende in den Aufnahmen landen.

Wenn gerade kein Reflexionsfilter zur Verfügung steht und ein Aufnahmeraum / eine Aufnahmekabine nicht in Frage kommt, kann man auch einfach das Mikrofon vor einen geöffneten Kleiderschrank stellen, da auch dieser eine gewisse abschirmende Wirkung gegenüber unerwünschten Störeinflüssen bietet.

Der Mikrofonständer sollte bei der Aufnahme von Gesang möglichst etwas über der normalen Mundhöhe des Sängers angebracht sein, damit dieser sich strecken muss. Auf diese Weise wird auch das Zwerchfell gedehnt und die Bauchmuskeln spannen sich an, was in deutlich besseren und kraftvolleren Aufnahmen resultiert.

-> Mehr zum Mikrofon-Zubehör